aufschlussreicher Blickwechsel

Ein Blick von “aussen” schadet nie, ist aber sehr oft unpräzise. Besser ist ein Einschätzung von “innen”, die aber oft nicht unabhängig ist. Ausgezeichnet wird eine Analyse, wenn einer von “aussen” von “innen” heraus beobachtet und dabei seine Unabhängigkeit bewahrt. Das beginnt damit, dann man nicht aus dem Medienkuchen von Zürich oder Bern aus sich gegenseitig abschreibt, sondern von Baden aus selbständig und kritisch denkt und schreibt.

Zum aufschlussreichen Artikel über Peer Teuwsen, Leitder des Schweizer Büros der ZEIT: “Ich musste mir die Schweiz erarbeiten”