Gretchenfrage Nebeneinkünfte

Die Affäre der Nebeneinkünfte von Exekutiv-Politikern weitet sich aus. Mit Regierungsrat Carlo Conti ist der erste mehr oder weniger freiwillig zurückgetreten. Bis heute sind in vier Kantonen Verfehlungen aufgedeckt. Weitere werden folgen. Der Prozess wird gut tun, gerade auch vor dem Hintergrund des seit einiger Zeit aktiver werdenden Bund des Steuerzahlers, der gegen (zu) hohe Grundsaläre gewisser Politiker vorgeht.

Nur die Politiker?

Spannend ist einmal mehr, dass der Fokus einzig und allein auf Politiker beschränkt ist. Bis jetzt fragt kein Journalist, wie es denn so um die Nebeneinkünfte von Journalisten steht. Wenn SRF-Moderator Stefan Klapproth für eine Moderation Tausende Franken Gage erhält, muss er denn das Geld dem Sender zurückgeben?