Das Geheimnis des Erfolgsmodells Schweiz!

Die Schweiz wird von Minderheiten regiert. Unsere Vielfalt sprachlicher, kultureller wie politischer Art zwingt uns stets in wechselnden Koalitionen punktuelle Mehrheiten zu erarbeiten. Das ist der Kern unserer einzigartigen Konsensdemokratie, die alle Kräfte einbindet und im Wettbewerb der Ideen Kompromisse aushandelt. Das Resultat ist eine weltweit einmalige politische Stabilität die letztendlich auf dem Respekt der mannigfaltigen Minderheiten beruht. Unser Erfolgsmodell schöpft ihre Kraft aus dieser Vielfalt und vollbringt eine fortlaufende Integrationsleistung die seinesgleichen sucht. Wir haben ein politisches System der RückSICHT, der VorausSICHT sowie der VorSICHT geschaffen, dessen austarierte Kompromisslösungen direktdemokratischer Kontrolle durch Volk und Stände standhält.

Persönliche Freundschaften halten die Konsensdemokratie am Leben

Verborgen bleibt allzu oft, wer hinter der Konsensdemokratie steht. Die Garanten dieses Systems sind die viel gescholtenen Politiker auf nationaler, regionaler wie kommunaler Ebene, die diese Kompromisse erstreiten und immer wechselnde Koalitionen bilden, um Mehrheiten zu schaffen die Minderheiten respektieren. Diese Zusammenarbeit funktioniert nur aufgrund gewisser Voraussetzungen: Es beginnt beim Respekt vor Andersdenkenden, beim Respekt vor Minderheiten, beim Respekt vor politischen Institutionen. Es bedingt gegenseitiges Zuhören, eine gewisse Empathie, etwas Verantwortungsgefühl, Mut und ein gutes Stück Kompromissbereitschaft. Doch das reicht meist noch nicht aus. Im Kern der Konsensdemokratie stehen persönliche Freundschaften über die Parteigrenzen hinweg. Nur wer sich kennt und sich als Mensch gegenseitig schätzt kann harte politische Auseinandersetzungen ohne langfristige Flurschäden führen. Auch darum ist Politik in der Schweiz eine Beziehungskiste par Excellence.

Brückenbauer gesucht 

Unsere Konsensdemokratie lebt von Brückenbauern unter den Minderheiten. Persönlichkeiten ohne Scheuklappen, die in Andersdenkenden keine Klassenfeinde oder Landesverräter sehen. Persönlichkeiten, die nicht mit Feindbildern arbeiten, sondern auf andere Menschen zugehen und Gemeinsamkeiten suchen. Menschen, die hart für ihre Überzeugungen kämpfen, aber nicht verbissen auf einer Doktrin beharren oder sich hinter Parteibeschlüssen verstecken. Kurzum: Gesucht Vermittler zwischen Minderheiten, die unser Zusammenleben verbessern und unseren Wohlstand vermehren wollen.

Politik als Collage der Minderheiten

Politik als Collage der Minderheiten

 

 

 

 

Konsensdemokratie.

 

Es beginnt beim Respekt von Andersdenkenden, beim Respekt vor Minderheiten sprachlicher wie politischer Art und beim Respekt von politischen Institutionen.